WIR BRINGEN ZUSAMMEN,
WAS ZUSAMMENGEHÖRT.

Er konnte etwas, das viele gerne können würden – der altrömische Gott Janus. Nämlich nach vorne und nach hinten schauen, in die Vergangenheit und in die Zukunft blicken, sowohl den Anfang als auch das Ende sehen. Denn Janus, der stämmige Herr mit dem rauschenden Bart, hatte zwei Gesichter. Praktisch, irgendwie. Und sehr hilfreich, besonders für die Architektur.

Denn oftmals hat das, was Menschen wünschen – Bewohner und Baumeister gleichermassen – meistens zwei Seiten. Auf der einen Seite möchten wir Traditionen erhalten, historische Bezüge herstellen und bei der Gestaltung bewährte Elemente nutzen. Und auf der anderen Seite: Da möchten wir ein neues Zuhause mit allem erdenklichen modernen Komfort.

Wir möchten also altes Parkett, aber bitte mit leistungsstarker Fussbodenheizung. Und wir bevorzugen eine hergebrachte Bauweise, aber gerne mit Tiefgarage, Lift und innovativem Induktionsherd. Manche denken, das sei ein Widerspruch. Wir denken: Das ist eine Herausforderung, die sich mit kreativer Intelligenz durchaus lösen lässt. Herr Janus würde uns in diesem Punkt bestimmt nicht widersprechen.

Darum bringen wir im Projekt Janus zusammen, was zusammengehört: dank einer Gestaltung, die sich harmonisch ins Ortsbild integriert. Mit einer Fassade, deren Bauweise an Appenzeller Bürgerhäuser erinnert. Und mit einem Ausbau, der bezüglich Raumaufteilung, Ausstattung und Materialien selbst höchsten Ansprüchen genügt und zudem mit dem gewissen Etwas begeistert. Mit etwas mehr Gemütlichkeit zum Beispiel. Und mit einer etwas heimeligeren Wohnatmosphäre, die moderne Behaglichkeit garantiert.

EIN HAUS MIT ZWEI GESICHTERN.

Im Zentrum von Urnäsch gelegen, ist Janus ein neues Kleinod, welches das Beste aus zwei Welten verbindet. So zeigt schon der erste Blick auf das neue Gebäude: Hier wurden Moderne und Tradition überzeugend in Einklang gebracht, sodass interessante Bezüge zur historischen Bebauung im Dorfzentrum entstehen.

Viel Holz an der Fassade, traditionelle Fensterläden in Grün, schwungvolle Giebeldächer und versetzte Baukörper – Janus erinnert nicht nur an Ausserrhoder Bürgerhäuser, sondern überzeugt auch mit einem eigenen Rhythmus, der eine souveräne Dynamik ausstrahlt.  

Was Janus dabei besonders macht: die U-förmige Gestaltung der beiden Baukörper, sodass die Gebäudeflügel viel Charakter aufweisen und alle acht Wohnungen über eigenständige Grundrisse verfügen. Ein weiterer Pluspunkt: Die weiss gestrichene hölzerne Loggia akzentuiert die Hauptfassade und öffnet die Wohnungen nach Süden und Westen.

Diese Eigenständigkeit von Janus spürt man auch im Inneren der Wohnungen – dank hochwertigen Materialien, einer cleveren Raumaufteilung und einem harmonischen Innenausbau. Und aufgrund von geschickt angelegten Lauben, die viel Privatsphäre garantieren und die Südfassade gekonnt strukturieren.
Janus ist daher ein Haus mit Charme – mit dem Charme, der Appenzeller Häuser schon immer ausgezeichnet hat, den wir nun neu interpretiert und ins 21. Jahrhundert übersetzt haben. Wir denken, es ist dieser modern-traditionelle Charme, der Janus von anderen Projekten unterscheidet. Denn Janus ist nicht einfach ein Haus. Sondern ein echtes Zuhause.

DIE WOHNUNGEN.
MODERN, GROSSZÜGIG UND
GEMÜTLICH.

Das Gebäude, das direkt am Hauptplatz und neben der neuen Gemeindekanzlei liegt, ist massiv gebaut und erfüllt punkto Wärme- und Schallschutz höchste Standards. Der Zugang zum Haus befindet unterhalb des neu gestalteten Kanzleiplatzes und alle Wohnungen sind mit Lift und direktem Tiefgaragenzugang optimal erschlossen.

Das Wohnungsangebot reicht von 2.5- bis 5.5-Zimmer-Wohnungen, wobei sich die grosszügigen Loggias zur Sonnenseite und zur Landschaft hin öffnen. Klar geschnittene und sorgfältig gestaltete Grundrisse, edle Materialien, Holzböden, grosszügige Raumhöhen (2,68 Meter im Sockelgeschoss, 2,51 Meter im Erd- und im 1. Obergeschoss und bis zu 3,88 Meter im Dachgeschoss) und weite Fenster sorgen für eine helle Wohnatmosphäre. Ein spezielles Augenmerk wurde zudem auf die Anordnung der Küchen gelegt, deren Fenster den Blick auf den Dorfkern oder die Berglandschaft freigeben.

So entsteht ein attraktives Zuhause, das perfekt in seine Umgebung eingebettet ist: in das Dorf, in die Landschaft und in eine langjährige Architekturtradition, die mit Janus nun ein neues Gesicht erhält.
GESCHOSS ZIMMER WOHN­FLÄCHE* AUSSENFLÄCHE VERKAUFS­PREIS GRUNDRISS
Wohnung 11
Geschoss: Sockel
Zimmer: 3.5
Wohnfläche*: 73.4 m²
Verkaufspreis: CHF 585'000
Sockel 3.5 73.4 m² 23.7 m² CHF 585'000
Wohnung 21
Geschoss: EG
Zimmer: 5.5
Wohnfläche*: 114.4 m²
Verkaufspreis: CHF 785'000
EG 5.5 114.4 m² 14.7 m² CHF 785'000
Wohnung 31
Geschoss: 1. OG
Zimmer: 3.5
Wohnfläche*: 86.4 m²
1. OG 3.5 86.4 m² 10.2 m² reserviert
Wohnung 32
Geschoss: 1. OG
Zimmer: 2.0
Wohnfläche*: 42.2 m²
1. OG 2.0 42.2 m² 8.8 m² reserviert
Wohnung 33
Geschoss: 1. OG
Zimmer: 4.5
Wohnfläche*: 92.9 m²
Verkaufspreis: CHF 725'000
1. OG 4.5 92.9 m² 10.2 m² CHF 725'000
Wohnung 41
Geschoss: DG
Zimmer: 3.5
Wohnfläche*: 86.4 m²
Verkaufspreis: CHF 595'000
DG 3.5 86.4 m² 10.2 m² CHF 595'000
Wohnung 42
Geschoss: DG
Zimmer: 2.0
Wohnfläche*: 42.2 m²
Verkaufspreis: CHF 365'000
DG 2.0 42.2 m² 8.8 m² CHF 365'000
Wohnung 43
Geschoss: DG
Zimmer: 4.5
Wohnfläche*: 92.9 m²
DG 4.5 92.9 m² 10.2 m² reserviert
Atelier
Geschoss: EG
Zimmer: 1
Wohnfläche*: 15.4 m²
EG 1 15.4 m² reserviert
Parkplatz
Geschoss: Tiefgarage
Zimmer: Auto
Verkaufspreis: CHF 35'000
Tiefgarage Auto CHF 35'000
Parkplatz
Geschoss: Tiefgarage
Zimmer: Motorrad
Verkaufspreis: CHF 5'000
Tiefgarage Motorrad CHF 5'000
* DEFINITION DER WOHNFLÄCHE
Innerkant Umfassungswände inklusive Innenwände. Die Flächenangaben in den Wohnungsgrundrissen entsprechen der Bodenfläche.

URNÄSCH – LEBENDIGE
TRADITIONEN UND EINE HOHE
LEBENSQUALITÄT.

Wann ist ein Dorf ein Bilderbuchdorf? Zum Beispiel, wenn eine Gemeinde über einen pittoresken Ortskern verfügt und mit attraktiven Freizeitangeboten bei auswärtigen Gästen punktet.

Doch Schönheit allein genügt nicht, und was hübsch aussieht, ist nicht unbedingt auch lebenswert-lebendig. Denn zu einem attraktiven Dorf gehören zudem nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten, Kindergarten und Schule, ein intaktes Vereinsleben und eine gute Verkehrsanbindung. Das alles hat Urnäsch. Und darum ist Urnäsch für viele eben genau das: ein echtes Bilderbuchdorf.

Ein lebendiges Dorf mit hervorragender Infrastruktur
Urnäsch liegt idyllisch in einer prächtigen Berglandschaft im Tal Richtung Schwägalp und Säntis. Was das Dorf auszeichnet: Gelebte Traditionen und ein einzigartiges Brauchtum – vom alten Silvester über das Bloch bis hin zu Alpfahrten und das Brauchtumsmuseum. Zudem weist das Zentrum einen historischen Dorfkern auf, der unter Denkmalschutz steht.

Ein weiteres Highlight sind die attraktiven Freizeitmöglichkeiten, die Urnäsch bietet. So liegt die Gemeinde mitten im berühmten Appenzeller Wandergebiet und kann mit den nahen Bergen Schwägalp, Säntis und Kronberg auch echte Gipfelstürmer begeistern. Und falls es statt Gipfel lieber Gipfeli sein sollen? Dann trumpft das Dorf mit allem auf, was es zum Leben braucht – mit Bäckerei, Metzgerei, Käserei, Coop, Café, Restaurants – und das alles liegt vor der Haustüre. Nur wenige Schritte entfernt steht auch der Bahnhof, über den die beiden Hauptorte Herisau und Appenzell in 15 bzw. 17 Minuten erreichbar sind. aus der Bahnhof, über den die beiden Hauptorte Herisau und Appenzell in 15 bzw. 17 Minuten erreichbar sind.

BERATUNG UND VERKAUF

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, rufen Sie uns an, 052 725 09 90, oder senden Sie uns das Kontaktformular. Und wenn Sie von einer virtuellen auf eine persönliche Ebene wechseln möchten, stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gerne zur Verfügung.
 

STAUB Immobilien Treuhand AG
Zürcherstrasse 120
8501 Frauenfeld
staub-immo.ch
Ich interessiere mich für folgende Wohnung: